Aktionstage starten mit Hausbesetzung

Heute Abend wurde im Rahmen der ultimativen „Wir haben in der Nacht auf den…“-Tage und der Freiraumkampagne Plätze.Häuser.Alles die Freiligrathstraße 99 besetzt. Ca. 40 Leute sind gegen 21 Uhr in Haus. Dort gibt es zur Zeit jetzt „Küche für alle“ und Musik, in der Nähe des Hauses bringt sich gerade eine Hundertschaft der Polizei in Stellung.

Damit soll der Kritik am herrschenden System Kapitalismus und der davon geprägten Wohnungspolitik Nachdruck verliehen werden. So kann schon allein der Fakt, dass Menschen auf der Straße leben, während allein in Freiburg über 900 Wohnungen leer stehen nicht einfach vergessen werden. Leider ist dies jedoch Realität, da innerhalb des momentanen Systems Kapitalismus eben nicht die Bedürfnisse der Menschen der Maßstab für alles Handeln sind, sondern Konkurrenzdenken, Leistungsdruck und die Verwertbarkeit von allem, was unser Zusammenleben prägt. Deswegen werden auch Häuser nicht nach ihrem eigentlichen Sinn genutzt, nämlich dass Menschen darin leben und ein Dach über dem Kopf haben können, sondern nach ihrem Wert, der durch den Vergleich am sogenannten Markt zu Stande kommt. Auf diese Weise sollen möglichst hohe Profite erwirtschaftet werden. Innerhalb dieser Logik kann das Grundbedürfnis nach Wohnen also nur gestillt werden, wenn genug finanzielle Mittel vorhanden sind. Dadurch werden automatisch Menschen mit weniger Eigenkapital von der Möglichkeit ausgeschlossen, sich ihre Wohnverhältnisse selbst zu gestalten, sondern sind stattdessen abhängig von der Situation des Marktes.

Es wird also deutlich, dass durch die Wohnungspolitik innerhalb der momentanen Logik die Bedürfnisse von viele Menschen übergangen werden, weil lediglich die Profitmaximierung den momentanen Handlungsmaßstab darstellt.

Eine Besetzung bietet die Möglichkeit, ein Haus entsprechend seines eigentlichen Sinnes zu nutzen und dem Grundbedürfnis Wohnen nachzugehen, vor allem auch für Menschen, die die hohen Mieten schlicht nicht bezahlen können.

Gegen Mieten und Wohnungsleerstand!
Kostenloser Wohnraum für alle!
Kapitalismus überwinden!

----------------------------------------------------------------------------------------------